Glitch vs. Form

In dem Kurs „de con str uct“, unter der Leitung von Herman Verkerk entstand dieses Videografische Experiment zu Thema „Datamoshing / Glitch-Art“. Ich beschäftigte mich mit dem „sezieren“ und auseinander nehmen von Videobild. Was passiert wenn gezielt Informationen im „Quelltext“ von Videodateien manipuliert werden. Wie kann man aus der erscheinung dieser Fehler einen ästhetischen Wert gewinnen?
Während meiner Experimente benutze ich sowohl gefilmtes Material als auch gerenderte Sequenzen von Objekten die ich in Cinema 4d animierte. Um den generierten Bildern ein wenig mehr „Struktur“ zu geben entschied ich mich für einen monochromen Look welcher durch den Einsatz von einem Neongelb wieder aufgebrochen wird.